Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

Seit Einführung des EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) im Jahr 2000 ist der Anteil der erneuerbaren Energien am Bruttostromverbrauch in Deutschland von sechs auf 32,6 Prozent gestiegen. Bis zum Jahr 2025 sollen 40 bis 45 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien produziert werden, bis zum Jahr 2035 sollen es 55 bis 60 Prozent sein, so will es jedenfalls das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Auch bei der Brutto-Stromerzeugung haben die Erneuerbaren Energien inzwischen einen Anteil von 30,1% erreicht.

Die deutschlandweit wichtigsten Quellen für Erneuerbaren Energien sind dabei Sonnen- und Windenergie.

Daneben leisten Biomasse und Geothermie weitere wertvolle Beiträge zur nachhaltigen Energieversorgung.

Für uns im Allgäu und besonders für die Weißachtal-Kraftwerke eG ist die Wasserkraft die tragende Säule. Und das seit fast 100 Jahren.